Site Tools


Wie findet Rhino 5 einen Zoo-Server?

Produkt: Zoo 5
Zusammenfassung: Überblick über die Verbindung von Rhino 5 mit einem Zoo-5-Lizenzmanager-Server.

Überblick

Im Gegensatz zu Rhino 4, das automatisch einen Zoo-4-Server im selben Subnetz lokalisieren konnte, benötigt Rhino 5 den Namen des entsprechenden Zoo-5-Servers.

Wenn Rhino 5 die Lizenz eines Zoo-5-Servers benötigt, bestimmt es den Namen des Servers, indem es der Reihe nach die folgenden Orte durchsucht:

  1. Zuerst sucht es im Hive des Lokalen Computers in der Windows-Registrierungsdatenbank nach dem Hostnamen oder der IP-Adresse des Zoo-Servers.
  2. Anschließend sucht es im Hive des Aktuellen Benutzers in der Windows-Registrierungsdatenbank nach dem Hostnamen oder der IP-Adresse des Zoo-Servers.
  3. Zuletzt befragt es Ihren Domänennamenserver (DNS) nach dem Standardnamen Ihres Zoo-Servers.

Weitere Informationen

Suche im Registrierungsschlüssel des Lokalen Computers

Wenn Sie eine 32-Bit-Version von Windows verwenden, sucht Rhino-32-Bit beim Durchsuchen des Schlüssels HKEY_LOCAL_MACHINE in der Windows-Registrierungsdatenbank nach dem Hostnamen oder der IP-Adresse Ihres Zoo-Servers an folgendem Ort:

Hive:       HKEY_LOCAL_MACHINE
Schlüssel:  Software\McNeel\Rhinoceros\5.0\License Manager
Name:       Server
Typ:        REG_SZ
Wert:       <Hostname oder IP-Adresse>

Wenn Sie eine 64-Bit-Version von Windows verwenden, suchen sowohl Rhino-32-Bit als auch Rhino-64-Bit beim Durchsuchen des Schlüssels HKEY_LOCAL_MACHINE in der Windows-Registrierungsdatenbank nach dem Hostnamen oder der IP-Adresse Ihres Zoo-Servers an folgendem Ort:

Hive:       HKEY_LOCAL_MACHINE
Schlüssel:  SOFTWARE\Wow6432Node\McNeel\Rhinoceros\5.0\License Manager
Name:       Server
Typ:        REG_SZ
Wert:       <Hostname oder IP-Adresse>

Suche im Registrierungsschlüssel des Aktuellen Benutzers

Wenn Sie eine 64-Bit-Version von Windows verwenden, suchen sowohl Rhino-32-Bit als auch Rhino-64-Bit beim Durchsuchen des Schlüssels HKEY_CURRENT_USER in der Windows-Registrierungsdatenbank nach dem Hostnamen oder der IP-Adresse Ihres Zoo-Servers an folgendem Ort:

Hive:       HKEY_CURRENT_USER
Schlüssel:  Software\McNeel\Rhinoceros\5.0\License Manager
Name:       Server
Typ:        REG_SZ
Wert:       <Hostname oder IP-Adresse>

Verwendung eines DNS

Wenn Rhino 5 den Namen des Zoo-5-Servers bei seiner Suche in der Windows-Registrierung nicht feststellen kann, sendet es an Ihren DNS-Server eine Anfrage nach dem Standard-Zoo-Server, der den folgenden Hostnamen hat:

__mcneel.__zoo5

Wenn also beispielsweise die Domäne Ihres Unternehmens “meinefirma.com” ist, können Sie einen DNS-Alias namens "__mcneel.__zoo5.meinefirma.com" hinzufügen, der auf Ihren Zoo-Server verweist.

de/zoo/findzooserver.txt · Last modified: 2014/06/26 (external edit)