Site Tools


Zoo - Funktionsübersicht

Produkt: Zoo 5
Zusammenfassung: Ein Überblick über die Features des Zoo 5.

Überblick

Mit dem Zoo können Rhino, Flamingo, Penguin, Brazil und Bongo Lizenzen (CD-Codes) in der gleichen Netzwerk-Arbeitsgruppe gemeinsam genutzt werden. Wenn diese Produkte als Mehrplatzsysteme anstatt als Einzelplatzsysteme installiert werden, funktioniert es folgendermaßen:

  • Wenn ein Mehrplatzsystem startet, wird eine Lizenz vom Zoo angefordert.
  • Eine Lizenz, die nicht verwendet wird, wird diesem System zugewiesen.
  • Wenn eine Sitzung beendet wird, wird die Lizenz erneut in den Speicher verfügbarer Lizenzen des Zoos zurückgeschickt.

Der Zoo ist kostenlos!

Hinweis: Es ist möglich, Zoo 4.0 und Zoo 5 auf dem gleichen Netzwerk und sogar auf dem gleichen Server problemlos zu installieren.

Features

  • Keine zusätzlichen Kosten. Es werden keine Sonderversionen von Rhino, Flamingo, Penguin, Brazil oder Bongo benötigt.
  • Keine spezielle Hardware nötig. Der Zoo läuft auf jedem Windows-Rechner.
  • Keine spezielle Software nötig. Der Zoo läuft auf jedem Windows-System, das das Microsoft .NET Framework 4 unterstützt. Dazu gehören Windows XP und neuere Systeme.
  • Einfache Einrichtung. Sie können den Zoo auf einem beliebigen Windows-System installieren und die Lizenzschlüssel zentral im Zoo statt auf jedem Computer einzeln eingeben.
  • Lizenzabmeldung. Lizenzschlüssel können aus dem Zoo abgemeldet werden, d.h. Laptop-Benutzer können das Netzwerk vorübergehend verlassen. Der Lizenzschlüssel kann wieder angemeldet werden, wenn der Laptop an das Netzwerk angeschlossen wird.
  • Robust. Netzwerkknoten funktionieren weiter, auch wenn nicht auf den Server zugegriffen werden kann.
  • Routfähig. Der Zoo funktioniert auf Einzelsegment-Netzwerken oder auf Netzwerken, bei denen Systeme durch Router getrennt sind.
  • Ausführung als Dienst. Beim Neustart des Zoo-Servers wird der Zoo automatisch gestartet.

Neu in Zoo 5

  • Neue Version. Zoo 5 ist eine komplett neue Version des Zoos. Das Programm wurde vollständig überarbeitet und bietet eine Anzahl von neuen Eigenschaften an, die nicht in vorherigen Zoo-Versionen vorhanden waren
  • Unterstützung des Standard-Internet-Protokolls. Clients kommunizieren mit Zoo 5 über das HTTP-Protokoll (Port 80). Für Systemverwalter ist es daher einfacher, Zoo-Anforderungen in komplexen Netzwerken oder über das Internet weiterzuleiten.
  • Firewall-freundlich. Zoo 5 erfordert eine regelmäßige Kommunikation des Clients mit dem Server, initialisiert selbst aber keine Verbindung zurück zum Client. Verwalter müssen keine Firewallports auf Client-Computern mehr öffnen.
  • Eingeschränkte Lizenz-Abmeldung. Ältere Zoo-Version erlaubte die Lizenzabmeldung von Laptop-Anwendern oder für Geschäftsreisen. Es gab aber keine Einschränkung für die Dauer der Abmeldung. Zoo 5 erlaubt dem Administrator nun, die Dauer der Lizenzabmeldung zu definieren.
  • Unterstützung für Plug-ins von Drittentwicklern - Ältere Zoo-Version verwaltete nur Lizenzen von McNeel-Produkten. Für Zoo 5 können Drittentwickler von Plug-ins nun ebenfalls Unterstützung für ihre Produkte hinzufügen.
de/zoo/rhino5overview.txt · Last modified: 2015/09/14 (external edit)