Site Tools


Behandlung von Anzeigefehlern: Microsoft GDI Generic

Wenn auf der Seite der Rhino-OpenGL-Optionen *GDI Generic* aufgelistet ist, bedeutet dies, dass Ihre Grafikkarte nicht gefunden wurde oder von Rhino nicht benutzt wird.

Aktivieren Sie die Rhino-Hardwarebeschleunigung, um dieses Problem zu beheben.

  1. Gehen Sie im Rhino-Menü Werkzeuge auf Optionen > Ansicht > OpenGL.
  2. Aktivieren Sie die Option Beschleunigte Hardware-Modi verwenden.

In den OpenGL-Einstellungen sollte nun ein anderer Grafikkartenhersteller und Adaptertyp angezeigt werden. Folgen Sie zur Konfiguration des neuen Setups den Anweisungen auf dieser Seite.

Wenn als Hersteller weiterhin Microsoft GDI Generic angezeigt wird und Windows auf einem Mac mit Bootcamp ausgeführt wird, kann es sein, dass Ihre Grafikkartentreiber veraltet sind.

Update der Bootcamp-Treiber:

  1. Starten Sie den Computer neu.
  2. Halten Sie während des Hochfahrens die Wahltaste gedrückt.
  3. Wählen Sie die Mac-Partition und laden Sie Mac OS X.
  4. Gehen Sie im App Store auf Updates.
  5. Installieren Sie alle verfügbaren OS-X-Updates.
  6. Starten Sie den Computer neu und wählen Sie die Bootcamp-Windows-Partition aus.
  7. In den OpenGL-Einstellungen sollte nun ein anderer Grafikkartenhersteller und Adaptertyp angezeigt werden. Folgen Sie zur Konfiguration des neuen Setups den Anweisungen auf dieser Seite.

Werden aktualisierte Grafikkarteninformationen angezeigt?

  • Ja. Glückwunsch!
  • Nein. Kopieren Sie den folgenden Text und senden Sie ihn in einer E-Mail an tech.eu@mcneel.com:
Ich habe alle Schritte der Anleitung zur Problembehandlung bei Anzeigefehlern befolgt und auch die Option Beschleunigte Hardware-Modi verwenden aktiviert. Leider hat dies mein Problem nicht behoben.




Hinweis: Diese Seite ist Teil einer Serie zur Problembehandlung. Beginnen Sie am Ausgangspunkt.
de/rhino/5/video/troubleshooting/microsoft.txt · Last modified: 2016/01/26 by thomas