Site Tools


Zoo-Diagnosetool

Produkt: Zoo 5
Zusammenfassung: Beschreibung des Hilfsprogramms Zoo Diagnostics für Rhino 5.

Zoo Diagnostics

Überblick

Das Hilfsprogramm Zoo Diagnostics läuft auf jedem Arbeitsplatz mit Rhino 5 und beinhaltet folgende Werkzeuge:

  1. Eine Reihe nutzlicher Netzwerkdiagnosetools zur Fehlersuche und -behebung bei Verbindungsproblemen zwischen Rhino-Arbeitsplätzen und dem Zoo-Server.
  2. Ein Tool zur Anzeige und Bearbeitung des Namens des Zoo-Servers, der von den Rhino-Arbeitsplätzen benutzt wird. Der Name des Zoo-Servers ist in der Windowsregistrierung gespeichert.

Zoo Diagnostics

Diagnose

Zoo Diagnostics bietet die folgenden nützlichen Netzwerktests:

1. Ping - Das Ping-Diagnosetool (PING) ist das wichtigste TCP/IP-Tool zur Fehlersuche und -behebung bei Problemen mit der Konnektivität, der Erreichbarkeit und der Namensauflösung. Ping überprüft die Konnektivität mit einem anderen TCP/IP-Computer auf IP-Ebene, indem es diesem ICMP-Echoanforderungen sendet. Anschließend zeigt es den Empfang der entsprechenden Anwort zusammen mit der Umlaufzeit an.

Anmerkung: Standardmäßig werden ICMP-Echoanforderungen, die für den Ping-Befehl benötigt werden, von der Windows-Firewall geblockt. Um diese Art von Verbindung zuzulassen, gehen Sie auf Systemsteuerung → Windows-Firewall → Erweiterte Einstellungen → Eingehende Regeln und aktivieren Sie im aktiven Sicherheitsprofil die Datei- und Druckerfreigabe (Netzwerk - Echoanforderung (ICMPv4 eingehend)).

2. DNS Lookup - Das Diagnosetool DNS Lookup (NSlookup.exe) zeigt Ihnen Informationen zu Ihrer DNS-Infrastruktur an.

3. Trace Route - Mit Trace Route (TRACERT) können Sie den Weg zu einem Ziel ermitteln. Dies wird erreicht, indem das Programm ICMP-Echopakete mit wechselnden IP Time-To-Live (TTL)-Werten an das Ziel sendet. Jeder Router auf dem Weg muss die TTL des Pakets mindestens um 1 herunterzählen, bevor das Paket weitervermittelt wird, sodass die TTL praktisch ein “Hop-Zähler” ist. Wenn der TTL-Wert für ein Paket den Wert 0 erreicht, sendet der Router die ICMP-Meldung “Zeitüberschreitung” an den Quellcomputer zurück.

4. Zoo Port Check - Der Zoo Port Check überprüft, ob ein Zoo-5-Service den TCP-Port 80 auf einem Server oder einem Arbeitsplatz abhört.

Wenn dieser Test fehlschlägt, stellen Sie sicher, dass der Zoo-Server wirklich läuft. Dafür nutzen Sie entweder das Tool ZooAdmin.exe oder überprüfen es in der Systemsteuerung unter Dienste. Stellen Sie ebenfalls sicher, dass der TCP-Port 80 in allen Firewalls des Zoo-Servers sowohl für eingehende als auch ausgehende Verbindungen geöffnet ist.

5. Zoo Connectivity - Zoo Connectivity überprüft, ob der Zoo-5-Service korrekt ausgeführt wird (auf einem Server oder einem Arbeitsplatz).

Wenn dieser Test fehlschlägt und alle anderen Tests erfolgreich waren, stellen Sie sicher, dass der Zoo-Server wirklich läuft. Dafür nutzen Sie entweder das Tool ZooAdmin.exe oder überprüfen es in der Systemsteuerung unter Dienste. Stellen Sie ebenfalls sicher, dass der TCP-Port 80 in allen Firewalls des Zoo-Servers sowohl für eingehende als auch ausgehende Verbindungen geöffnet ist.

Download

de/zoo/zoo5diagnostics.txt · Last modified: 2015/09/14 (external edit)