Site Tools


Zoo - Lizenzmanager

Zoo Home

Überblick

Mit dem Zoo können Rhino, Flamingo, Penguin, Brazil und Bongo Lizenzen (CD-Codes) in der gleichen Netzwerk-Arbeitsgruppe gemeinsam genutzt werden. Wenn diese Produkte als Mehrplatzsysteme anstatt als Einzelplatzsysteme installiert werden, funktioniert es folgendermaßen:

  • Wenn ein Mehrplatzsystem startet, wird eine Lizenz vom Zoo angefordert.
  • Eine Lizenz, die nicht verwendet wird, wird diesem System zugewiesen.
  • Wenn eine Sitzung beendet wird, wird die Lizenz erneut in den Speicher verfügbarer Lizenzen des Zoos zurückgeschickt.

Der Zoo ist kostenlos!

Download Zoo 5 für Rhino 5 und Bongo 2.0 (Brazil 2.0, Flamingo nXt und Penguin 2.0 benötigen Rhino 5 SR6 oder neuer).

Download Zoo 4.0 für Rhino 4, Flamingo, Penguin, Brazil und Bongo 1.0 (Rhino 5 und Bongo 2.0 werden nicht unterstützt).

Hinweis: Es ist möglich, Zoo 4.0 und Zoo 5 auf dem gleichen Netzwerk und sogar auf dem gleichen Server problemlos zu installieren.

Features

Keine zusätzlichen Kosten
Es werden keine Sonderversionen von Rhino, Flamingo, Penguin, Brazil oder Bongo benötigt.
Keine spezielle Hardware
Der Zoo kann auf einem beliebigen Rechner der Arbeitsgruppe laufen.
Keine spezielle Software
Der Zoo benötigt lediglich ein beliebiges Windows-System: Windows XP, Vista oder 7/8 bzw. Windows Server 2000, 2003 oder 2008.
Einfache Einrichtung
Sie installieren den Zoo auf einem beliebigen Rechner des Netzwerks und geben die Lizenzcodes in den Zoo anstatt in die einzelnen Systeme ein.
Abmelden
Rhino-Lizenzcodes können abgemeldet werden, d.h. Laptop-Benutzer können das Netzwerk verlassen. Der Code kann wieder angemeldet werden, wenn der Laptop an das Netzwerk angeschlossen wird.
Robust
Mehrplatzsysteme funktionieren weiter, auch wenn die Netzwerkverbindung oder der Server unterbrochen werden.
Routbar
Der Zoo funktioniert auf Einzelknoten-Netzwerken oder auf Netzwerken, bei denen Systeme durch Router getrennt sind.
Mischumgebung
Eine Mischung aus Mehrplatz- und Einzelplatzsystemen in derselben Windows-Domäne oder -Arbeitsgruppe wird ebenfalls unterstützt.
Als Dienst ausführen
Wenn Sie den Computer mit dem Zoo neu starten, wird dieser wieder automatisch gestartet.

Neu in Zoo 5

Neue Version!
Zoo 5 ist eine neue Version des Zoo. Das Programm wurde vollständig überarbeitet und bietet eine Anzahl von neuen Eigenschaften an, die nicht in vorherigen Zoo-Versionen vorhanden waren
Unterstützung des Standard-Internet-Protokolls
Clients kommunizieren mit dem Zoo 5 über HTTP (Port 80). Für Systemverwalter ist es daher einfacher, Zoo-Anforderungen in komplexen Netzwerken oder über das Internet weiterzuleiten.
Firewallfreundlich
Zoo 5 erfordert eine regelmäßige Kommunikation des Client mit dem Server, initialisiert aber nie Verbindungen zurück zum Client. Verwalter müssen keine Firewallports auf Client-Computern mehr öffnen.
Eingeschränkte Lizenz-Abmeldung
Ältere Zoo-Version erlaubten die Lizenzabmeldung von Laptop-Anwendern oder für Geschäftsreisen. Es gab aber keine Einschränkung für die Dauer der Abmeldung. Zoo 5 erlaubt dem Administrator nun, die Dauer der Lizenzabmeldung zu definieren.
Unterstützung für Plug-ins von Drittentwicklern
Ältere Zoo-Versionen konnten nur Lizenzen von McNeel-Produkten verwalten (d.h. Rhino, Flamingo, Bongo, Brazil und Penguin). Für Zoo 5 können Drittentwickler von Plug-ins nun ebenfalls Unterstützung für ihre Produkte hinzufügen.

Systemanforderungen

Support

Zoo 5 - Lizenzmanager für Rhino 5 und Bongo 2.0 (Rhino 4, Flamingo, Penguin, Brazil und Bongo 1.0 werden nicht unterstützt).

Zoo 4.0 - Lizenzmanager für Rhino 4, Flamingo, Penguin, Brazil und Bongo 1.0 (Rhino 5 und Bongo 2.0 werden nicht unterstützt).

de/zoo/home.txt · Last modified: 2014/03/21 by thomas